VDS und Nordverband begrüßen Kohlenstoff-Studie Forst und Holz Niedersachsen



Durch das Landwirtschaftsministerium Niedersachsen wurde am 16. Mai 2011 die „Kohlenstoff-Studie Forst und Holz Niedersachsen“ vorgestellt. Die Studie der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt, die sowohl von der Methodik als auch von den Ergebnissen durch Herrn Prof. Dr. Spellmann vorgestellt wurde, ist nach Auffassung der Verbände der Sägeindustrie wegweisend für eine vernünftige Strategie zur Reduzierung von CO2-Emissionen, die mitverantwortlich für die globale Erwärmung und dem sogenannten Treibhauseffekt sind.

„Wichtig ist für die Branche der Holzindustrie das wissenschaftlich belegte Ergebnis, dass sich umfangreiche Flächenstilllegungen kontraproduktiv auf die angestrebte CO2-Senkung auswirken würden“, so der Vorsitzende des Nordverbandes, Reinhard Hagenah.

Der Vorsitzende des Nordverbandes begrüßte neben der deutlichen Positionierung des Niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums auch die im Zusammenhang mit der Studie erhobenen Forderungen, die CO2-Senkenleistung von Forst- und Holzwirtschaft anzurechnen. Ebenso sei die Zielsetzung zu begrüßen, wonach Bau- und Werkstoffe mit hohem Energieverbrauch nach Möglichkeit durch Holz substituiert werden sollen. Weiterhin lobte der Vorsitzende des Nordverbandes die umfassende Analyse der Nordwestdeutschen Versuchsanstalt, die mit der Kohlenstoff- Studie Pionierarbeit geleistet habe. Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung, z.B. in Baden-Württemberg, regte er an, dass vor der endgültigen Entscheidung über Flächenstilllegungen geprüft werden müsse, welche klimapolitischen Konsequenzen sich aus derartigen Schritten ergeben.

Autor:
Holzi am 19. Mai 2011 um 13:43 Uhr
SChlagwort:
| |
Kategorie:
Trackback:
http://www.holzwurm-page.de/trackback/4406
Bookmark:

Kommentar hinzufügen

Smileys
;):(:D:yeah::P:O:?:zzz::jawdrop::sick::-*:oehm::clown:::):)
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <img><b>
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • You may quote other posts using [quote] tags.
  • Glossarbegriffe werden automatisch mit einem Link zu Ihren entsprechenden Erklärungen versehen
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
1 + 5 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.
Inhalt abgleichen


Wurmi